Fleischfressende Pflanzen


Grußwort
Download
Vegetarier?
Packt den Kochlöffel wieder ein! Hier finden sich keine leckere Rezepte für fleischlose Tage, sondern Wissenswertes über eins meiner Hobbies: Die Kultur fleischfressender Pflanzen.

plappernde Venusfliegenfalle

Was sind fleischfressende Pflanzen?

Extreme Lebensbedingungen schaffen extreme Lebensformen. Was tun, wenn der Boden so wenig Nährstoffe enthält, daß es für das Wachstum der Pflanzen nicht mehr reicht? Die Natur hat sich etwas einfallen lassen und den Pflanzen das Fangen und Verdauen von Insekten und anderen Tieren beigebracht. Fleischfressende Pflanzen (auch Karnivoren genannt) sind somit zu den Spezialisten für sehr "magere" Böden geworden.

Wie kultiviert man fleischfressenden Pflanzen?

Karnivoren kommen praktisch in allen klimatischen Zonen der Erde vor, so daß Kulturhinweise zwangsläufig artspezifisch ausfallen müssen. Ein Klick auf eines der Pflanzenbilder weiter unten führt zu einer Seite mit einer Beschreibung und Pflegeanleitung der jeweiligen Gattung und ihrer Arten. Alle Kulturhinweise basieren auf meinen eigenen Erfahrungen, weshalb von den weltweit ca. 600 Arten auch nur jene aufgezählt sind, die in meiner Sammlung vorkommen.

Der einzige artübergreifende Aspekt bei der Pflege dieser faszinierenden grünen Gesellen ist die Qualität des Gießwassers: praktisch alle fleischfressenden Pflanzen sind sehr empfindlich gegenüber Kalk sowie signifikanten Mengen an Stickstoffverbindungen (z.B. Nitrate) im Gießwasser und dürfen deshalb ausschließlich mit sehr weichem Wasser gegossen werden. Sauberes Regenwasser ist hierfür bestens geeignet, alternativ eine Mischung von 10 bis 20 Teilen destilliertem Wasser auf 1 Teil Leitungswasser. Auf keinem Fall mit reinem Leitungswasser gießen! Für größere Sammlungen lohnt sich die Anschaffung einer Umkehr-Osmose-Anlage, wie sie in der Aquaristik zum Einsatz kommt. Dieses Gerät wird an die Wasserleitung angeschlossen und extrahiert pro fünf Liter durchlaufendem Leitungswasser etwa einen Liter Wasser mit sehr geringem Härtegrad, das sich hervorrragend zum Gießen von fleischfressenden und anderen kalkempfindlichen Pflanzen eignet.

Viele interessante Informationen zu diesem Thema finden sich auch auf der Website der
Gesellschaft für fleischfressende Pflanzen im deutschsprachigen Raum e.V.
.

Pflanzen geordnet nach Gattungen:

Cephalotus Cephalotus, der Zwergkrug
Darlingtonia Darlingtonia, die Kobralilie
Dionaea Dionaea, die Venusfliegenfalle
Drosera Drosera, der Sonnentau
Drosophyllum Drosophyllum, das Taublatt
Heliamphora Heliamphora, der Sumpfkrug
Nepenthes Nepenthes, die tropische Kannenpflanze
Pinguicula Pinguicula, das Fettkraut
Roridula Roridula, die halbkarnivore Taupflanze
Sarracenia Sarracenia, die Schlauchpflanze

Alle Pflanzen-Fotografien © 1999 Harald Siegmund